Bildungspolitischer Referent, Volker Adams, für Einhaltung der Elternrechte

Der Referent für Bildungspolitik im Deutschen Bundestag, Volker Adams (FDP), unterstützt die Initiative „Staatliche Sexualisierung der Kindheit – Schützt uns davor!“. Der FDP-Direktkandidat in Charlottenburg-Wilmersdorf ist einer von vier Berliner FDP-Politikern, die die Initiativen-Forderung bislang uneingeschränkt befürworten. Neben Adams, dessen politischer Schwerpunkt Bildungs-, Hochschul- und Wissenschaftspolitik ist, haben sich noch Thomas Philipp Reiter (Marzahn-Hellersdorf 5), Rother von Kieseritzky (Neukölln 2) und Hans Wiese (Tempelhof-Schöneberg 6) dafür ausgesprochen, daß Sexual- und Werteerziehung in erster Linie Recht und Aufgabe der Eltern bleibt und „sexuelle Vielfalt“ in ihrer ganzen scham- und persönlichkeitsverletzenden Bandbreite kein Lehrstoff des Grundschulunterrichtes ist.

Zur Initiative auf KandidatenCheck.net

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on TumblrEmail this to someone

Kommentare

Kommentar schreiben