Familienschutz überreicht Petitionen gegen staatliche Sexualisierung an Berliner CDU

Die Sprecherin der Initiative Familienschutz und Initiatorin der Aktion „Staatliche Sexualisierung der Kindheit – Schützt uns davor!“, Hedwig Freifrau von Beverfoerde, hat diesen Mittwoch 2263 Briefpetitionen an den Landesvorsitzenden der Berliner CDU übergeben. Stellvertretend für den Berliner CDU-Chef, Innensenator Frank Henkel, hat dessen Staatssekretär, Bernd Krömer, die Petitionen entgegengenommen. Krömer werde die Petitionen an Henkel weiterreichen und stellte eine Antwort der Partei in Aussicht. 

Mit der Petition fordert die Initiative Familienschutz Frank Henkel als Vorsitzenden der CDU in Berlin dazu auf, sich für die Einhaltung der im Grundgesetz Artikel 6 garantierten Schutzrechte von Ehe und Familie und insbesondere der elterlichen Erziehungshoheit und gegen die aktuellen Entwicklungen zur Sexualerziehung in Berlin einzusetzen und dazu Stellung zu beziehen.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on TumblrEmail this to someone

Kommentare

Kommentar schreiben