Aktionen



Die Initiative Familienschutz führt gezielte politische Initiativen und Aktionen zu verschiedenen aktuellen Familienthemen durch. Wir setzen uns konsequent für die Belange der Familien ein.

 

Unsere Aktionen:

 

AKTUELL: Kampagne »Elternrecht wahren: ´Akzeptanz sexueller Vielfalt` per Schulpflicht – NEIN!«

Die Initiative Familienschutz startet die Online-Kampagne »Elternrecht wahren! ´Akzeptanz sexueller Vielfalt` per Schulpflicht – NEIN« auf AbgeordnetenCheck.de: Mit einer E-Mail-Protest-Welle direkt an die Landtagsabgeordneten in Baden-Württemberg sollen die Verantwortlichen zum Umdenken gebracht werden.

Hier Protestbrief an den Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann herunterladen und direkt an ihn schicken: http://www.familien-schutz.de/wp-content/uploads/2014/02/Protestbrief_Kretschmann.pdf

 

Aufruf: Familienpolitische Forderungen an Ministerin Schwesig schicken!

Mit der Ernennung Manuela Schwesigs zur Familienministerin werden Familien noch stärker als bisher um ihre Rechte kämpfen müssen.

Bitte unterzeichnen Sie deshalb unseren Forderungskatalog für die Familienpolitik (hier herunterladen) und senden Sie diesen per Brief, Fax oder Mail an uns zurück:

  • Initiative Familienschutz, Zionskirchstr. 3, 10119 Berlin
  • kontakt@familien-schutz.de
  • Fax: 030-3470 6264

Die gesammelten Petitionen werden wir persönlich im Bundesfamilienministerium übergeben.

Foto: Ralf Roletschek / wikimedia.commons.org / CC BY-SA 3.0 (Ausschnitt)

———————————————————————————————

Kampagne »Lunacek-Bericht stoppen – gleiches Recht für ALLE!« auf EUCheck.org: E-Mail-Petition an die MdEPs schicken, direkt ins Büro oder aufs Smart-Phone.

Kommt Estrela-Agenda jetzt durch die Hintertür? - Protest-Mail direkt an die Entscheidungsträger der Europäischen Kommission schicken

STOPPT ESTRELA:  Demonstration vor dem EU-Parlament

STOPPT ESTRELA: Estrela-Bericht soll erneut ins EU-Parlament - Beschwerde-Appell an EP-Präsident und Fraktionsführer schicken

Koalitionsvertrag: Beverfoerdes Kommentar bei ideaHeute ”Ehe und Familie faktisch aufgegeben”

Protest: SPD-Familienministerin Schwesig? Wir protestieren!

STOPPT ESTRELA: »Blitzkrieg« im EU-Parlament geht weiter – E-Mail-Protest an die deutschen MdEPs senden

Aufruf an die CDU: Sprechen Sie endlich Klartext zum Betreuungsgeld!

Dringender E-Mail-Appell zum Betreuungsgeld: Hände weg vom Betreuungsgeld!

STOPPT ESTRELA: Blitz-Demo vor dem Europaparlament in Straßburg voller Erfolg

Familienpolitische Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2013

Europäische Bürgernitiative 1-von-uns: Mitmachen und unterschreiben

Podiumsveranstaltung “Forum Familie” am 14. Mai 2013 in Berlin - hier DVD der Veranstaltung bestellen.

Pressemitteilung zum Zwischenbericht der “Familienförderung auf dem Prüfstand”: “Krieg gegen die Familie” vom 6. Februar 2013.

Aktion: An der Elternzeit wird nicht gerüttelt – Kindeswohl wahren! Protestbrief an Arbeitgeberpräsident Prof. Dr. Dieter Hundt herunterladen –

Pressemitteilung der Initiative Familienschutz zur Elternzeit vom 20. November 2012.

AbgeordnetenCheck-Kampagne: ”JA zum Betreuungsgeld – Mütter fordern Wahlfreiheit! 

Betreuungsgeld-Protest: Protestschreiben an Dr. Angela Merkel und Protestschreiben an Dr. Philipp Rösler

Betreuungsgeld-Petitionen:  CDU-Fraktionschef Volker Kauder und FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle

Pressemitteilung “Video-Appell an Bundestagsabgeordnete verschickt” vom 26. September 2012

Pressemitteilung “Breites Expertenbündnis für Betreuungsgeld” vom 27. Juni 2012

Pressemitteilung: Eltern fordern Distanzierung der Bertelsmann-Stiftung zu „Verdummungsprämie“ vom 26. Oktober 2011

Flugblatt Betreuungsgeld

Betreuungsgeld: Offener Brief von Hedwig Beverfoerde an die FDP-Skeptiker

Bürgerbrief zum Betreuungsgeld an Dr. Kristina Schröder

AbgeordnetenCheck in Berlin: ”Staatliche Sexualisierung der Kindheit – Schützt uns davor!”: Zur Initiative auf abgeordnten-check.de und Petition an die schulpolitische Sprecherin Hildegard Bentele der CDU-Fraktion in Berlin jetzt herunterladen

KandidatenCheck in Berlin: “Staatliche Sexualisierung der Kindheit – Schützt uns davor!”: Zur Initiative auf abgeordnten-check.de und Petition an den CDU-Landesvorsitzenden in Berlin Frank Henkel jetzt herunterladen

AbgeordnetenCheck-Kampagne: ”Familienfaire Sozialreform anpacken!”. Zur Initiative auf AbgeordnetenCheck.de

AbgeordnetenCheck-Kampagne: ”Familienlasten gerecht ausgleichen. Gute Scheine statt Gutscheine!”. Zur Initiative auf AbgeordnetenCheck.de

Initiative Pro Betreuungsgeld: Offener Brief zur Einführung des Betreuungsgeldes vom 18. Dezember 2009

AbgeordnetenCheck in NRW: ”Stoppt Sexualkunde-Zwang für Grundschüler! Eltern entscheiden!” Zur Initiative auf AbgeordnetenCheck.de.

AbgeordnetenCheck-Kampagne: ”Unseren Kindern das volle Existenzminimum!”. Zur Initiative auf AbgeordnetenCheck.de

AbgeordnetenCheck-Kampagne: ”Kindergartenpflicht verhindern. Erziehungsrecht ist Elternrecht”. Zur Initiative auf AbgeordnetenCheck.de

 

unsere Sozialsysteme sind umlagefinanziert. Was die aktive Generation einzahlt, wird sofort verkonsumiert. Rücklagen werden nicht gebildet. Wenn zu wenige aktive Einzahler nachwachsen, bricht das System irgendwann zusammen. Kinder in die Welt zu setzen und sie gut zu erziehen muß demnach als gleichwertige Beitragsleistung angesehen werden wie Geldeinzahlungen.

Ich fordere Sie deshalb auf, sich politisch einzusetzen für

  1. eine an der Zahl der Kinder orientierte Entlastung der Eltern bei der Höhe der Beiträge zur Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung
  2. eine gleichwertige Anerkennung von Erziehungsleistung (generativer Beitrag) und Geldbeiträgen bei der Höhe der Auszahlung der Renten