Artikel zum Thema: "Ehegattensplitting "

Mehr Netto vom Brutto

Familienfeindliche Steuer- und Finanzpolitik: unser Jahresthema 2017

4509604157_9d0504df01_oSie kennen doch diese teuren Wohnaccessoires von zweifelhafter Qualität, die niemand wirklich braucht. »Gehobenen Nichtbedarf« nennt man das. Auch Familienpolitik in Deutschland ist so ein »gehobener Nichtbedarf«. Was von der Firma Schwesig & Co. angeboten wird, braucht man einfach nicht. Vor allem nicht die finanziellen »Leistungen«. Das bisschen Geld nämlich, das uns der Staat im Rahmen seiner unzähligen familienpolitischen Maßnahmen in die eine Tasche hineinsteckt, zieht er uns mehrfach aus der anderen wieder heraus: Die Familie und das Geld – das wird unser Jahresthema 2017. Weiterlesen →

Frau2000plus: Laßt das Gezocke ums Betreuungsgeld!

Die Organisation Frau2000plus der bekannten Buchautorin und Journalistin Birgit Kelle, die u.a. auch für FreieWelt.net bloggt, mahnt die Unionsparteien, das Betreuungsgeld nicht zum Gegenstand politischer Zockerei werden zu lassen. Stattdessen fordert sie Bestandsgarantie und Aufstockung des Betreuungsgeldes.  Weiterlesen →

Wen sollten Familien wählen?

Bundestags-Kandidaten antworten Familienschützern

Wir haben die Direktkandidaten für die Bundestagswahl am kommenden Sonntag auf ihre familienpolitischen Positionen hin befragt. Das Ergebnis: Union, ÖDP (Familienpartei), PDV und AfD liegen die Interessen der Familien besonders am Herzen.  Weiterlesen →

Beverfoerde bei Anne Will: Kinder brauchen Mutter und Vater

Es ging heiß her in der gestrigen Anne-Will-Sendung zum Thema Homo-Ehe und volles Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare. Hedwig von Beverfoerde, Sprecherin der Initiative Familienschutz, verteidigte gemeinsam mit der CDU-Politikerin Erika Steinbach die Ehe zwischen Mann und Frau. Dafür mußten sie sich Buh-Rufe aus dem Publikum gefallen lassen. Ihre Mitdiskutanten Michael Kauch (FDP-Fraktionskoordinator für Schwulen- und Lesbenpolitik) und der Autor David Berger warfen ihnen ein reaktionäres und überholtes Weltbild vor.  Weiterlesen →

Das droht, wenn Schwesig kommt…

Vor wenigen Tagen wurde Manuela Schwesig (SPD) als „Familienexpertin“ ins Kompetenzteam des SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück berufen. Im Interview mit der TAZ macht die mecklenburgische Sozialministerin nun deutlich, wohin die Reise gehen soll: Mütter in die Produktion, Kinder in die Obhut des Staates. „Wir wollen, so Schwesig, „dass Frauen vollzeitnah arbeiten, 30 bis 40 Stunden. Das ist unser Leitbild.“  Weiterlesen →

»Forum Familie 2013« in Berlin ein voller Erfolg

Vor zahlreich erschienenem Publikum lief gestern, am Dienstag, in der Neuen Mälzerei in Berlin-Mitte das erste Forum Familie ab. Eingeladen hatte die Initiative Familienschutz, die seit 2009 besteht und die von ihrer Sprecherin Hedwig von Beverfoerde vertreten wurde. Das Podium war mit Experten aus Politik, Publizistik und Wissenschaft prominent besetzt. (Bildergalerie hierWeiterlesen →

Homo-Ehe: Beverfoerde mahnt CDU

Der Widerstand gegen die Gleichstellung der so genannten Homo-Ehe mit der Ehe ist »der letzte Rest vom C in der CDU«, sagt die Sprecherin der Initiative Familienschutz Hedwig von Beverfoerde. Die gegenwärtige Diskussion innerhalb der Partei ist für sie an einem Scheideweg angelangt. Sie warnt: »Das in der Union vielbeschworene christliche Menschenbild wäre endgültig abgeschafft.«  Weiterlesen →

Eltern sagen Ja zu Ehegattensplitting

Einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa zufolge lehnen Eltern die moderne, rot-grün geprägte Familienpolitik ab. Stattdessen sprechen sie sich zu 81 Prozent für die Erhaltung des Ehegattensplittings aus und zu 91 für die beitragsfreie Krankenmitversicherung. Das Elterngeld lehnen sie zwar nicht ab, erachten es aber auch nicht als besonders wichtig.  Weiterlesen →