Foto: DEMO FÜR ALLE In Stuttgart gingen heute über 4.600 Menschen für die Verteidigung der Ehe, für die Familie und den Schutz ihrer Kinder vor Sexualisierung und Gender-Indoktrination auf die Straße (zur Bildergalerie). Bereits zum fünften Mal hatte das Aktionsbündnis DEMO FÜR ALLE zum Protest aufgerufen.

Unglaublich schamverletzende Übungen empfiehlt das Aufklärungsbuch “Lieben, kuscheln, schmusen” von Pro Familia NRW, ein Ratgeber für die Sexualerziehung von Kindern. Bedenken von Eltern gegen das Buch wurden von den Autoren als „Ausdruck einer prinzipiell sexualfeindlichen Grundhaltung“ diffamiert. Ein Blick in die “Spielanregungen” zeigt deutlich, daß der Protest mehr als berechtigt war:

Foto: Olaf Kosinsky/ Wikimedia Commons/ CC BY-SA 3.0 DE Saar-Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer (CDU) lehnt eine Einführung der Homo-Ehe strikt ab. Diese wäre nur der Türöffner für weitere Forderungen, wie die Ehe mit engen Verwandten oder zu dritt.

Foto: Sven Teschke / Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 de Der nordrhein-westfälische CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker hält an seiner Position »gegen die Gleichstellung« homosexueller Paare in der Ehe fest. Nur die Partnerschaft, die auf Kinder ausgerichtet sei, sollte vom Staat gefördert werden, so Sendker. Lesen Sie hier seine ganze Antwort.

Foto: Dieter Schütz/pixelio.de »Und der größte Schwindel: Angeblich wird die Arbeit der Erzieherinnen nicht gewürdigt. Doch, das wird sie. Ich kenne nur einen Berufszweig, der ständig schlecht gemacht wird, der verspottet und lächerlich durch den Kakao gezogen wird: Die selbsterziehende Mutter. Wer drei Kinder zu Hause aufzieht, wird um 100 € Betreuungsgeld beneidet und vor […]

Foto: Klaus Kelle Die Publizistin Birgit Kelle wurde im Thüringer Landtag »Opfer« einer Femen-Aktion. Zwei barbusige Linke bewarfen sie mit Konfetti. Grund war Kelles Verteidigung des Landeserziehungsgeldes.

Foto: demofueralle / flickr.com / CC BY 2.0 (Ausschnitt) Unser Protest geht weiter. Denn nur auf der Straße können wir die totale ideologische Beeinflussung unserer Kinder und unserer Gesellschaft noch stoppen! Deswegen: Kommen Sie Alle zur nächsten DEMO FÜR ALLE am 21.6. 14 Uhr nach Stuttgart.

Foto: Martin Rulsch/ Wikimedia Commons/ CC-BY-SA 4.0 Die geplante Kindergelderhöhung um vier Euro hält Ministerpräsident Haseloff (CDU) für ein falsches Signal. Diese sollte deutlich höher ausfallen. In Deutschland müßten wieder deutlich mehr Kinder geboren werden.

Foto: erysipel/pixelio.de Am Dienstag, 14.April, fand am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe eine mündliche Verhandlung zum Betreuungsgeld statt. Der Hamburger Senat als Kläger hält es für verfassungswidrig. Bundesregierung und bayerische Landesregierung halten es für verfassungsgemäß. Pressemeldung des Verband Familienarbeit

weiter »