Artikel zum Thema: "Heimunterricht "

Polizeieinsatz wegen Heim­unterricht

Es war ein Schock zu früher Stunde: Letzten Donnerstag um acht Uhr tauchten vor der Tür von Familie Wunderlich in Ober-Ramstadt rund 20 Polizisten und Sozialarbeiter auf und begehrten Einlass. Der Vater wollte durch die verschlossene Tür wissen, um was es geht, doch das dauerte den Vertretern der Obrigkeit zu lang: Sie schlugen die Tür ein, drangen in das Haus ein und nahmen die vier Kinder mit. Ein Abschiedskuss von der Mutter? »Dafür ist es zu spät«, beschied man ihr. Aber sie werde sie ohnehin »nicht so bald« wiedersehen.  Weiterlesen →

Schulbesuch – erzwingen oder attraktiv machen?

Der Landesvorsitzende des Familienbundes der Katholiken, Dr. Johannes Schroeter, widerspricht Bundesarbeitsministerin von der Leyen. Schulbesuch sollte nicht durch mehr Zwang, sondern durch mehr Attraktivität gefördert werden. Die Bundesarbeitsministerin hatte gegenüber der Berliner Morgenpost gefordert, Eltern von „Schulschwänzern“ mit Bußgeldern zu bestrafen.  Weiterlesen →

Erneut Vater in Erzwingungshaft

In Nordrheinwestfalen wurde erneut ein Vater in einwöchige Erzwingungshaft genommen, weil er seinen 10jährigen Sohn vom verpflichtenden Sexualkundeunterricht befreien wollte. Der Vater begründete seine Haltung mit seiner Elternpflicht, seinen Sohn vor staatlichen Eingriffen in dessen Intimsphäre zu schützen. Auch der Sohn weigerte sich am 20stündigen Aufklärungsunterricht teilzunehmen. Über die Eltern wurde zunächst ein Bußgeld von 250 Euro verhängt. Weil sie die Zahlung ablehnten, wurde der Vater am 29.06.2012 verhaftet und sitzt nun für sieben Tage in der Haftanstalt Attendorn.  Weiterlesen →

An alle Familien, die Bildung zu Hause betreiben

Foto: Dieter Schütz/pixelio.deFür eine Studie zum Thema „Homeschooling“ werden noch Familien gesucht, die ihre Kinder daheim unterrichten bzw. eine Zeit lang zu Hause unterrichtet haben. Die Fragebögen dafür können ab sofort per Brief und per Mail bestellt und bis zum 11. Februar 2011 ausgefüllt zurückgesandt werden. Der Fokus der Studie, die in Buchform veröffentlicht werden soll, wird auf dem Bildungs- und sozialen Alltag dieser Familien liegen. Weiterlesen →

E-Petition für straffreien Heimunterricht

Foto: Dieter Schütz/pixelio.deDie Online-Petition „Hausunterricht straffrei stellen“ an den Deutschen Bundestag, die noch bis zum 16.06.2010 mitgezeichnet werden kann, fordert die Legalisierung des häuslichen Lernens und die Aufhebung aller staatlichen Sanktionen gegen Eltern, die ihre Kinder selbst unterrichten. In sämtlichen EU-Ländern und englischsprachigen Ländern würde der Hausunterricht „bereits schon länger mit großem Erfolg praktiziert“, so der Initiator der Petition Matthias Wolf. Die in Deutschland geltende Schulpflicht verordnet dagegen, unter Androhung von Bußgeldern und Gefängnisstrafen gegen die Eltern, den Besuch einer staatlich anerkannten Schule. Zur Petition

Heimunterricht: Schlaue und sozial kompetente Kinder

Foto: Tohma talk/wikipedia.deDaheim unterrichtete Kinder hätten einen Mangel an sozialen Kompetenzen, so eine oft vorgebrachte Kritik am Heimunterricht. Ganz im Gegenteil, attestiert der Erziehungswissenschaftler und Autor Volker Ladenthin, vor allem sensible Kinder, die in staatlichen Schulen „häufig unter die Räder“ kommen, könnten vom Unterricht daheim profitieren. Amerikanische Studien würden zudem belegen, daß die Sozialkompetenz bei Heimunterrichteten besser sei als bei Schulkindern. Auch die Lernerfolge daheim stünden nicht hinter den Ergebnissen in der Schule zurück. Weiterlesen →

Heimunterricht in Deutschland

Foto: duwitt/pixelio.deHeimunterricht stellt in allen europäischen Nachbarstaaten eine legale Alternative zum Schulunterricht dar. Die in Deutschland geltende Schulpflicht verbietet es Eltern dagegen, ihre Kinder daheim zu unterrichten und hat Anfang dieses Jahres sogar dazu geführt, daß eine deutsche Familie in den USA politisches Asyl bekommen hat. Den Eltern hätte in Deutschland eine Haftstrafe gedroht. Weiterlesen →

Deutsche Homeschool-Familie erhält US-Asyl

Dieter Schütz_pixelio.deErstmals hat eine deutsche Familie in den USA politisches Asyl erhalten, weil sie in Deutschland ihre Menschenrechte durch das Verbot von Homeschooling beeinträchtigt sieht. Familie Romeike aus Bissingen ging 2008 von Deutschland in die USA und beantragte dort politisches Asyl. Ihrem Antrag wurde nach einer Anhörung in Memphis, Tennessee, am 26. Januar 2010 stattgegeben. Mehr