Daß sich das so erbittert bekämpfte Betreuungsgeld für 1-2jährige Kinder in den letzten 12 Monaten als echtes Erfolgsmodell bei den Eltern entpuppt hat, bringt die politischen Ideologen offenbar zur Weißglut. Pünktlich vor dem Stichtag 1. August, an dem das Betreuungsgeld endlich in voller Höhe von 150 Euro/Monat an selbsterziehende Eltern gezahlt wird, kam sie, die Sommerloch-Nachricht der [...]

Foto: Birgit Kelle (c) Kerstin Pukall Der Verband Frau 2000plus e.V. kritisiert den aktuellen und durchsichtigen Versuch, mit Falschmeldungen die Diskussion um das Betreuungsgeld wieder aufleben zu lassen.  Stellungnahme der Frau 2000plus-Vorsitzenden Birgit Kelle 

Foto: Birgit Kelle (c) Kerstin Pukall Bereits die Ankündigung der Talkrunde »Menschen bei Maischberger« zum Thema Bildungsplan in Baden-Württemberg hat die Emotionen hochkochen lassen. FreieWelt.net sprach mit der Journalistin und Buchautorin Birgit Kelle über ihren Auftritt in der Sendung, Erziehungsrechte und Meinungsfreiheit.

Foto: Ralf Roletschek / wikimedia.commons.org / CC BY-SA 3.0 (Ausschnitt) Mit der Ernennung Manuela Schwesigs zur Familienministerin werden Familien noch stärker als bisher um ihre Rechte kämpfen müssen. Deshalb gleich jetzt unseren Forderungskatalog herunterladen – unterschreiben – abschicken!!!

Foto: bennijanzen/flickr.com/CC BY-NC-SA 2.0 Nach anfänglichem Zögern ist die Zahl der Betreuungsgeldanträge inzwischen auf mehr als 100.000 angestiegen. Eltern, die ihre 1-2-jährigen Kinder nicht in einer staatlich subventionierten Kinderkrippe betreuen lassen, können seit August dieses Jahres einen Antrag auf finanzielle Unterstützung stellen.

Foto: Screenshot Im Nachrichtenmagazin ideaHeute übt die Sprecherin der Initiative Familienschutz, Hedwig von Beverfoerde, scharfe Kritik am Koalitionsvertrag. Von der Regierung erwartet sie jetzt konkrete Taten. 

Foto: Sabine Wüsten/privat Mit der Gründung der Initiative „Mütter für Mütter“ in Mecklenburg-Vorpommern haben Sabine Wüsten und ihre Mitstreiterinnen auf ein Defizit in ihrem Umfeld reagiert, Familie und Erziehung der Kinder positiv zu gestalten. FreieWelt.net sprach mit der sechsfachen Mutter über die Arbeit ihrer Initiative, die Auswirkungen der DDR-Krippenpolitik und was Eltern und Kinder wünschen [...]

Foto: Nikki Fabrizius / flickr.com / CC BY-ND 2.0 Die Zustände in Kinderbetreuungseinrichtungen sind nach Einschätzung des Sozialwissenschaftlers Stefan Sell katastrophal. Im Interview mit der Süddeutschen Zeitung sagte der Direktor des Instituts für Bildungs- und Sozialpolitik der Fachhochschule Koblenz: »Im Grunde müssten die Kinder nach Hause geschickt werden. In vielen Krippen herrschen derzeit hanebüchene Zustände aufgrund der miesen Rahmenbedingungen.« 

Immer mehr Frauen in Deutschland bleiben kinderlos. Bereits jede fünfte Frau zwischen 40 und 44 Jahren hat keinen Nachwuchs. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mit. Vor allem im Osten Deutschlands steigt der Anteil kinderloser Frauen. Interessant ist in diesem Zusammenhang die hohe Kleinkindbetreuungsdichte im Osten des Landes. Mehr Betreuungseinrichtungen bedeuten eben [...]

Vor 8 Jahren hat die Dipl. Psychologin und Psychotherapeutin Antje Kräuter die Initiative Frühe Kindheit ins Leben gerufen, mit der sie und ihre Mitstreiter insbesondere für eine innige Mutter-Kind-Beziehung werben. FreieWelt.net sprach mit ihr über ihre Initiative, die Bedeutung einer sicheren Eltern-Kind-Bindung und die Gefahren der aktuellen Krippenpolitik. 

weiter »