Artikel zum Thema: "Kristina Köhler "

Familienministerin Schröder fordert Wahlfreiheit für Männer

Auf der Internationalen Konferenz zur Männerpolitik in Berlin fordert Familienministerin Kristina Schröder, die Weichen in der Gleichstellungspolitik neu zu stellen. Alte Schubladen und Wahrnehmungsmuster würden den Weg in eine „geschlechtergerechte Gesellschaft“ nur unnötig erschweren. Derselbe Fehler wie bei den Frauen dürfe bei den Männern nicht begangen werden. Privilegien lägen nicht grundsätzlich bei Männern und Benachteiligungen nicht grundsätzlich bei Frauen. Weiterlesen →

Köhler: „Familienpolitik ist mehr als Sozialpolitik“

Kristina KoehlerBundesfamilienministerin Kristina Köhler begrüßt das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Höhe der Regelsätze für Kinder. Es sei ein „klarer Handlungsauftrag an den Gesetzgeber“. Darüber dürften aber Kinder aus Familien, die ohne Transferleistungen leben, nicht aus dem Blickfeld geraten. Auch diese Kinder bräuchten Unterstützung. Weiterlesen →

Deutscher Familienverband: Von Bevorzugung der traditionellen Familie kann keine Rede sein

Deutscher FamilienverbandEs sei zu begrüßen, daß sich Familienministerin Kristina Köhler im „Focus“ für echte Wahlfreiheit und gegen staatliche Bevormundung der Familien ausgesprochen hat, dies dürfe aber nicht in einer Polemik gegen die angebliche Bevorzugung der ,traditionellen’ Familie enden, so der Präsident des Deutschen Familienverbandes, Dr. Albin Nees, in einer aktuellen Presseerklärung. Diesbezüglich müsse Köhler dringend Stellung beziehen. Weiterlesen →

Verstärkung im Familienministerium

logo BMFSFJLaut einer Meldung in der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitschrift „Der Spiegel“ wird der ehemalige Bürochef des Altbundeskanzlers Helmut Kohl, Lutz Struppe, neuer Leiter der Abteilung „Kinder und Jugend“ im Familienministerium. Ingo Behnel, der bislang für die Integrationsbeauftragte Maria Böhmer gearbeitet hat, wird neuer Chef der Abteilung Familienpolitik. Weiterlesen →

Köhler will ein Ende der „Bevorzugung der traditionellen Familie“

Kristina Koehler/Bundestag.deIn einem Gastbeitrag im aktuellen „Focus“ kritisiert Bundesfamilienministerin Kristina Köhler (CDU) die staatliche Förderung eines „mit einer bestimmten Rollenverteilung verbundenen Familienmodells“. Der Staat solle statt dessen die „Übernahme von Verantwortung unterstützen egal in welcher Form dies geschieht“ und nicht mehr länger die traditionelle Familie bevorzugen. Weiterlesen →

Familienministerin in der Sendung „Beckmann“

Kristina Köhler bei BeckmannAm Montagabend war die neue Familienministerin Kristina Köhler zu Gast in der Sendung „Beckmann“ im ARD-Fernsehen. Hier sprach sie über den Ausbau der Vätermonate und die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf. Zum Video

Köhler plant Ausbau der Vätermonate

D. Dörfel_pixelio.deIn der gestrigen Sitzung des Familienausschusses kündigte Familienministerin Köhler die Vereinfachung und flexiblere Gestaltung des Elterngeldes an. Bis 2011 sollen die sogenannten Partnermonate ausgebaut werden, „um die Erziehungsleistung der Väter zu verbessern“. Darüber hinaus plane man, das Teilelterngeld für Eltern, die in Teilzeit arbeiten und Elterngeld beziehen möchten, zu erweitern. Weiterlesen →

Betreuungsgeld: CSU kündigt „harten Kampf“ an

erysipel/pixelio.deMit den vagen Aussagen der Familienministerin Köhler (CDU) zum Thema Betreuungsgeld will sich die CSU nicht abfinden, sie fordert klare Worte. Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer sprach von einem „harten“ Kampf, den er gegen die „Entmündigungstendenzen“ gegenüber Eltern zu führen bereit ist. Dies begrüßten weitere prominente CSU-Politiker.  Weiterlesen →

Köhler: Am Krippenausbau wird nicht gerüttelt

Kristina KöhlerSeit Anfang Dezember letzten Jahres ist Kristina Köhler (CDU) neue Familienministerin – viel hat man seither nicht von ihr gehört. In einem Interview mit der „Bild“-Zeitung sprach sie nun über die Herausforderung und ihre Schwerpunkte als Familienministerin. Der Krippenplatzausbau soll demnach wie vereinbart vorangebracht werden. Das Teilelterngeld will sie möglichst rasch umsetzen und die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf verbessern.   Weiterlesen →

Volles Existenzminimum – Erfolgsbilanz v. Hedwig Beverfoerde

Hedwig von BeverfoerdeIm Interview mit der Online-Zeitung FreieWelt.Net zieht die Sprecherin der Initiative Familienschutz, Hedwig Freifrau von Beverfoerde, eine positive Bilanz der Aktion „Unseren Kindern das volle Existenzminimum“ auf Abgeordnetencheck.de. Dank der regen Beteiligung vieler Familien in ganz Deutschland war die Aktion ein großer Erfolg. Weiterlesen →