Familienschutz bei Maybritt Illner

 

Kommentare

  1. Franz Josef Mandel 83 J, kath. von Geburt an sagt:

    Was haben wir in Deutschland eigentlich für demokratische Grundsätze. Zum Ersten: als das eigentliche Fundament für unser demokrat. Verständnis von Recht gilt doch wohl zu allererst das, was unser GRUNDGESETZ sagt. So heißt es bezgl. „Kindererziehung“ im Art. 6 klar und eindeutig: das zuerst den Eltern das Recht und die Pflicht zur Erziehung ihrer Kinder zusteht; der Staat darf sich da erst dann einmischen, wenn die Eltern ihn um Mithilfe zu ihrer Unterstützung darum bitten oder dann, wenn die Eltern zum anhaltenden Schaden ihrer Kinder nachweislich versagen. Der Begriff „Kindeswohl“ wird von gewissen Politikern nach deren Partei-Ideologie ausgelegt – vor dem ursprünglichen Konzept der Eltern. Und es gibt offenbar Politiker, die diese Zuständigkeit für unsere Kinder (es ist bezogen auf die Eltern ein Naturrecht, das der Staat nicht hat !) wohl anders herum sehen wollen. Dieses erinnert einen in fataler Weise an die Nazi-Ideologie und -Erziehungskonzept. und an die „Rechtsaufassung“ sozialistisch geprägter Staatsdiktatur und in gewisser Weise auf diesem Gebiet auch an den geäußerten sozialist. orient. Standpunkt bestimmter Sozialdemokraten bei uns, wenn sie bekennen: Mit unserer Politik erobern wir einmal den „Himmel über den Kinderbetten“ !! Da muß man nur sagen: Holzauge sei wachsam – aber heute besonders. Was gilt bei gewissen polit. Gegnern die Tatsache der demokratischen Abstimmung – hier durch die inzwischen über 1,3 Mill.Unterschriften, die jetzt dem EUgerichtshof schon vorgelegt werden können und das schon lange vor der Ablauffrist! Mit der hinterlistigen Taktik der aufgescheuchten Gegner wollen sie unser demokrat. Vorgehen doch unterlaufen und aushebeln. Das ist äußerst empörend, und hoffentlich weist das EUGericht diese undemokrat. Hinterlist entschieden zurück. Und eigentlich müßte ihnen wegen dieser offensichtl. Arglist eine empfindliche Buße verpaßt werden ! Sie mißbrauchen in aller Öffentlichkeit ihre demokrat. Macht für ihre Machenschaften; nur weil eine erhebl. Zahl freier Bürger durch ihre Unterschrift ihnen einen energischen Strich durch ihre Rechnung gemacht haben !

  2. […] Familienschutz bei Maybritt Illner […]

Kommentar schreiben