Eltern entscheidend für emotionale Entwicklung des Kindes

Renate Tröße/pixelio.deEin Blick in das verzückte Gesicht eines kleinen Babys und all der Frust des Tages ist vergessen. Das Lächeln eines Kindes ist ansteckend. Umgekehrt nimmt aber auch das Kind unsere Stimmungen und Anregungen auf und imitiert, verarbeitet und entwickelt sie. Verantwortlich dafür sind sogenannte Spiegelnervenzellen. In seinem Buch „Warum ich fühle, was Du fühlst“ beschreibt Joachim Bauer wie diese Spiegelneuronen arbeiten und welche Bedeutung sie für unser Leben haben.

Spiegelneuronen begleiten uns unser ganzes Leben und sind die Grundlage für Empathie, Intuition und Mitgefühl. Wie stark diese Fähigkeiten beim Menschen einmal ausgeprägt sein werden, hängt ganz entscheidend von den geglückten Spiegelungen im Säuglings- und Kleinkindalter ab. In seinem Blog auf freiewelt.net empfiehlt Johannes G. Klinkmüller aus diesem Grund Bauers Buch „allen zum Verständnis von sich selbst und für ein Bewusstsein, was in der Erziehung von Kindern wichtig ist.“ Der dort abgedruckte Auszug aus dem 3. Kapitel des Buches zeigt eindrucksvoll, wie wichtig eine konstante, liebevolle Bezugsperson – Mutter und/oder Vater – für die gesunde Entwicklung des Kindes vor allem in den ersten beiden Jahren ist.
Lesen Sie mehr auf freiewelt.net.

Kommentare

  1. Kinder entwickeln sich in frühen Jahren rasant schnell.
    Hierbei erfolgt die Kinderentwicklung in einzelnen Entwicklungsphasen.

    Für Eltern ist daher eine liebevolle Kindererziehung von besonderer Bedeutung.

    Vielen Dank für diesen guten Artikel.

    Besuchen Sie mich auf meinem Blog, unter:

    http://www.elternlebenleichter.com

    Liebe Grüße,

    Güngör

Kommentar schreiben