England: Videoüberwachung von 20.000 „Problemfamilien“

M. Hauck/pixelio.deVia Überwachungskameras sollen in England 20.000 „Problemfamilien“ rund um die Uhr überwacht werden. Damit will das britische Familienministerium unter Ed Balls sicherstellen, daß die Eltern ihren Kinder gegenüber ihren Pflichten nachkommen. Das Projekt, mit dem die Regierung hofft Jugendkriminalität sowie Alkohol- und Drogenmißbrauch eindämmen zu können, kostet rund 400 Millionen Pfund. Zum Artikel.

Kommentare

Kommentar schreiben