Änderungen im Familienrecht

ParagraphAb dem 1. September 2009 treten neue Regelungen im Familienrecht – zum Ver­sor­gungs­aus­gleich, zum Zu­ge­winn­aus­gleich und zum Ver­fah­rens­recht – in Kraft. Zudem heißt das Familiengericht ab heute „Großes Familiengericht“ und regelt in Zukunft alle Rechtsfragen, die die Bereiche Ehe und Familie betreffen, gemeinsam. Mehr

§§§

Kommentare

  1. Ab 1.September gibt es das GroßefamGericht!

    Wer­den Trennungen und Schei­dun­gen jetzt fai­rer?

    Ich hoffe ja, denn eine Part­ner­schaft kann man be­en­den, eine El­tern­schaft geht ein Leben lang, und Kin­der brau­chen zu einer ge­sun­den Ent­wick­lung beide El­tern­tei­le und Groß­el­tern. Erst Recht nach einer Tren­nung der El­tern.

    Damit aber kei­ner wie in der Vergangenheit als Ver­lie­rer den Ge­richts­saal ver­läß­te, am we­nigs­ten die Kin­der, müs­sen alle be­tei­lig­ten Pro­fes­sio­nen, wie das so­ge­nann­te Ju­gend­amt, Er­zie­hungs­be­ra­tungs­stel­len, Gut­ach­ter, Fa­mi­li­en­rechts­an­wäl­te, Fa­mi­li­en­rich­ter an einem Strang und auch noch in die glei­che Rich­tung zie­hen.

    Wenn es aber wie in Re­gens­burg 5 Fa­mi­li­en­rich­ter, meh­re­re Er­zie­hungs­be­ra­tungs­stel­len, zig Fa­mi­li­en­rechts­an­wäl­te, Gut­ach­ter und et­li­che Ju­gend­amt­mit­ar­bei­ter gibt, bis sich die alle einig sind, blei­ben mei­ner Mei­nung nach noch zu viele Kin­der und deren El­tern­tei­le auf der Stre­cke.

    Wäre es da nicht bes­ser, wenn es es in grö­ßern Städ­ten wie etwa Re­gens­burg immer die glei­chen Mit­ar­bei­ter der be­tei­lig­ten Prof­fe­sio­nen mit ein­an­der zu tun hät­ten?

    Ob es dann in der Zu­kunft bei Schei­dun­gen faier zu geht bleibt zu hof­fen, den die nicht ehe­li­chen Kin­der und deren Väter sind wei­ter hin auf der ver­lie­rer Seite.

    Wir for­dern daher:
    – ein Amt das nur zum Wohle der Kin­der han­delt, mit Fach­auf­sicht.
    – Kin­der­rechts­an­wäl­te
    – Fa­mi­li­en­rich­ter die ver­mit­teln statt rich­ten.
    – ge­mein­sa­mes Sor­ge­recht, ab der Ge­burt.
    – Gleich­stel­lung der ehe­li­chen und nicht­ehe­li­chen Kin­der und deren El­tern­tei­le.

    Für die TREN­NUNGS­EL­TERN-​In­itia­ti­ve
    Günter Mühlbauer REGENSBURG

Kommentar schreiben