Kinder nicht berufstätiger Mütter gesünder und aktiver

S. Hofschlaeger/pixelio.deKinder, die daheim erzogen werden, ernähren sich gesünder und sind aktiver als Kinder berufstätiger Mütter. Das ergab eine Studie des Institute of Child Health in London. Für die Untersuchung wurden Daten von mehr als 12.500 Fünfjährigen verglichen. Grund für die weniger gesunde Ernährung und mangelnde Bewegung der Kinder ist die häufig knapp bemessene Zeit berufstätiger Frauen.

Aus diesem Grund würden die Kinder häufig mit dem Auto zur Kita gebracht, statt mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Kinder berufstätiger Frauen würden zudem mehr Zeit vor dem Fernseher und Computer verbringen als ihre daheim erzogenen Altersgenossen. Eine vergleichbare Studie mit den selben Kindern einige Jahre zuvor hatte ergeben, daß Kinder berufstätiger Mütter eher fettsüchtig oder übergewichtig waren. Die Leiterin der Studie, Catherine Law, fordert diesbezüglich die Schaffung „entsprechender politischer Rahmenbedingungen“. Mehr

entsprechende politische Rahmenbedingungen

Kommentare

Kommentar schreiben