„Zug der Freiheit“ nach 20 Jahren wieder auf Strecke

zugderfreiheitVor 20 Jahren verkündete der damalige Außenminister der BRD Hans-Dietrich Genscher in Prag die Zustimmung der DDR-Regierung zur Ausreise der Prager Botschaftsflüchtlinge. Als Erinnerung an diesen denkwürdigen Tag läßt der Dresdner Verein „Kultur Aktiv“ am 01.10. den „Zug der Freiheit“ von Prag nach Hof noch einmal fahren. Neben Austellungen und Planspielen in den Waggons wird es in verschiedenen Städten auf der Strecke Bürgerfeste geben. MDR.de

Kommentare

Kommentar schreiben