Hamburg: Schulreform beschlossen

Günter Havlena_pixelio.deGestern abend wurde in Hamburg die seit Monaten umstrittene Schulreform mit den Stimmen der Regierungsparteien CDU und GAL beschlossen. Neben der Einführung der sechsjährigen Primarschule wird es im kommenden Schuljahr Stadtteilschulen, statt Haupt-, Real- und Gesamtschulen geben. Wolfgang Scheuerl, Sprecher der Schulreformgegner und Vorstand der Initiative „Wir wollen lernen“ will das Schulgesetz noch kippen und hat deshalb für die Zeit vom 28. Oktober bis 17. November 2009 ein Volksbegehren initiiert. Mehr

Kommentare

Kommentar schreiben