Landeserziehungsgeld an die Eltern – beste PISA-Ergebnisse

Vier BundesländerBundesländer, die Eltern von Kleinkindern ein Landeserziehungsgeld zahlen, erzielten die besten deutschen PISA-Ergebnisse. Darauf macht der Familienbund der Katholiken in einer Presseerklärung aufmerksam. Die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Sachsen und Thüringen zahlen ein Landeserziehungsgeld. Bei der PISA-Studie 2006 lagen diese Bundesländern im innerdeutschen Vergleich auf den ersten vier Plätzen.

In allen drei Kompetenzfeldern (naturwissenschaftliche Kompetenz, Lesekompetenz und mathematische Kompetenz) führten diese vier Länder jeweils die deutsche Rangliste an. Auch der PISA-Sieger Finnland zahlt den Eltern Geld für die heimische Betreuung von Kleinkindern.

Dazu sagte der bayerische Landesvorsitzende des Familienbundes der Katholiken, Dr. Johannes Schroeter: „Die Familie ist eben auch eine Bildungsinstitution. Wer sie respektiert und honoriert, fährt gut damit.“

Zur Presserklärung

Kommentare

Kommentar schreiben