Kinder brauchen Liebe und Geborgenheit

Torsten Schröder_pixelio.deGeborgenheit und elterliche Zuwendung sind für die Entwicklung des kindlichen Gehirns und damit für die gesunde Entwicklung des Kindes überhaupt von maßgeblicher Bedeutung. Forscher haben in Untersuchungen nachgewiesen, daß die mütterliche Zuneigung bzw. das Fehlen selbiger „das epigenetische Programm im Gehirn der Nachkommen im großen Sil verändert“. Frühkindlicher Streß habe beispielsweise auch noch viele Jahre später negative Auswirkungen auf das Verhalten der Kinder.

Auf der anderen Seite entwickelt sich das kindliche Gehirn der Forscher zufolge umso besser, desto liebevoller Eltern sich um ihre Kinder kümmern. Wenn Eltern sich viel Zeit für ihre Kinder nehmen, ihnen viel vorlesen, sich mit ihnen unterhalten und spielen, habe dies deutlich positive Effekte auf die kindliche Entwicklung. Damit bestätigen die Forscher der Epigenetik die praktischen Erfahrungen vieler Psychologen und Bindungsforscher.

Quelle: eccm.de

Kommentare

Kommentar schreiben