Familienverband: Jedes Kind hat individuellen Bedarf zur Sicherung eines menschenwürdigen Daseins

Deutscher FamilienverbandAngesichts des gestrigen Urteils des Bundesverfassungsgerichts zur Bemessung der Hartz-IV-Regelsätze insbesondere bei Kindern fordert der Deutsche Familienverband auch Konsequenzen für das Kindergeld und die steuerlichen Kinderfreibeträge. Die Höhe dürfe nicht von der Haushaltslage abhänigig sein, sondern ergebe sich aus dem Recht eines jeden Kindes auf einen individuellen Bedarf zur Sicherung eines menschenwürdigen Daseins.

Der richterliche Spruch gehe „weit über die Regelsätze hinaus und stellt die ganze Familienbesteuerung auf den Prüfstand“, so der Verbandspräsident Dr. Albin Nees in einer aktuellen Presseerklärung.

Kommentare

Kommentar schreiben