Keine Hausaufgaben, weniger Kindergeld – Sarrazin betont Bringschuld der Migranten

Thilo Sarranzin/Bundesbank.deAuf einer Veranstaltung des hessischen Justiz- und Integrationsministeriums kritisierte Bundesbank-Vorstandsmitglied Thilo Sarrazin erneut den mangelnden Integrationswillen vor allem türkischer Einwanderer. Als Lösung forderte der ehemalige Berliner SPD-Finanzsenator ein Umdenken in der Schulpolitik. Nicht mehr Personal sei nötig, sondern eine „ganz banale“ und „konkrete“ Lehre. Zudem schlug er vor, fehlende Hausaufgaben mit Kindergeldkürzungen zu bestrafen.

Sarrazin forderte in seiner Rede die Erarbeitung „vernünftiger Lehrpläne“ und eine stärkere Kontrollen der Hausaufgaben. Würden diese zweimal nicht gemacht, „dann wird eben das Kindergeld um 50 Prozent gekürzt“.

Quelle: welt-online.de

Kommentare

Kommentar schreiben