EU fordert Ausweitung der Geschlechter-Gleichstellung

Foto: Stuelpner/pixelio.deDie Gleichstellung von Mann und Frau auf dem Arbeitsmarkt müsse weiter vorangetrieben werden, so die Forderung der europäischen Staatengemeinschaft nach dem jüngsten EU-Gipfel. Im Zuge der neuen Wirtschaftsstrategie „Europa 2020“ ist unter anderem die Erhöhung der Beschäftigungsrate von Arbeitnehmerinnen auf 70 Prozent bis zum Jahre 2020 vorgesehen. Zudem solle die Lohnlücke „so weit wie möglich“ geschlossen werden, so der der amtierende Ratspräsident, José Luis Zapatero. Mehr

Kommentare

Kommentar schreiben