Schäuble stoppt Schröders Elterngeldpläne

Foto: Bundestagsbüro Wolfgang Schäuble, MdBDie Pläne von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU), das Elterngeld auf 16 Monate auszubauen und eine Teilzeitvariante einzuführen, stoßen beim Finanzministerium auf Ablehnung. Wolfgang Schäuble (CDU) ließ sein Ministerium in einem Brief an Frau Schröder mitteilen, daß er den von ihr vorgelegten Reformentwurf nicht umsetzen werde. In erster Linie kritisierten Schäubles Beamte die dadurch entstehenden Kosten von mehr als 250 Millionen Euro. Mehr

Schäuble stoppt Schröders Elterngeldpläne

Die Pläne von Bundsfamilienministerin Kristina Schröder (CDU), das Elterngeld auf 16 Monate auszubauen und eine Teilzeitvariante einzuführen, stoßen beim Finanzministerium auf Ablehnung. Wolfgang Schäuble (CDU) ließ sein Ministerium in einem Brief an Frau Schröder mitteilen, daß er den von ihr vorgelegten Reformentwurf nicht umsetzen werde. In erster Linie kritisierten Schäubles Beamte die dadurch entstehenden Kosten von mehr als 250 Mio. Euro. Mehr

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,686856,00.html

Kommentare

Kommentar schreiben