Kristina Schröder widerspricht Kochs Sparvorschlägen

Foto: KristinaSchroeder.deBundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) hält am geplanten Krippenausbau fest und wehrt sich damit gegen die Sparpläne des hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU). Dieser hatte vorgeschlagen, Investitionen in Familien- und Bildungspolitik zu streichen. Natürlich müsse Deutschland sparen, so die Familienministerin, aber an den richtigen Stellen. Rückendeckung erhält Koch dagegen vom Vorsitzenden der CDU-Fraktion im hessischen Landtag, Christean Wagner. Es dürfe beim Thema Haushaltskonsolidierung keine Tabus geben, so Wagner. Mehr

Kommentare

Kommentar schreiben