Carstensen: Kindergeld nicht mehr für alle Kinder

Peter Harry CarstensenDer schleswig-holsteinische Ministerpräsident, Peter Harry Carstensen (CDU), sprach sich in einem Interview mit Welt-Online erneut für eine Neuordnung des Kindergeldes aus. „Es kann nicht sein, dass wir 30 Milliarden Euro Kindergeld ausgeben und es dennoch viele Kinder gibt, denen die Eltern das Mittagessen nicht bezahlen.“ Kindergeld sollten nur die bekommen, die es auch nötig hätten. Verfassungsrechtliche Einwände ließ Carstensen nicht gelten: „Geiht nicht, gifft dat nich.“

Auch Einsparungen in Bereich Bildung hält er für sinnvoll: „Es ist ja nicht so, dass in denjenigen Ländern, in denen am meisten für Bildung ausgegeben wird, auch die besten Ergebnisse erzielt werden.“

Quelle: welt-online.de

Kommentare

Kommentar schreiben