Lindner (FDP) erteilt Betreuungsgeld eine Absage

Christian LindnerDer FDP-Generalsekretär Christian Lindner hat sich dafür ausgesprochen, das für 2013 geplante Betreuungsgeld erst einmal zu verschieben. Gegenüber der „Bild-Zeitung“ sagte Lindner, daß es „angesichts der Haushaltslage“ keine Einführung neuer Leistungen wie dem Betreuungsgeld geben könne, „da gilt der Finanzierungsvorbehalt des Koalitionsvertrags“. Die für das Betreuungsgeld angedachten 1,9 Milliarden würden für den Krippenausbau benötigt, so Lindner im Interview mit dem Deutschlandfunk. Mehr

Kommentare

Kommentar schreiben