CDU Albstadt: Für Kindergartenpflicht – gegen Betreuungsgeld

Roland TralmerDer Vorstand der CDU Albstadt hat sich für die Einführung einer Kindergartenpflicht für das letzte Kindergartenjahr ausgesprochen. Man solle nicht länger an überholten Familienbildern festhalten, so der Stadtverbandsvorsitzende Roland Tralmer. Es entspreche längst nicht mehr den Realitäten, davon auszugehen, Kinder müßten daheim betreut werden. Ein verpflichtendes letztes Kita-Jahr könnte die Schulfähigkeit aller Kinder sicherstellen.

Dies sei angesichts fehlender qualifizierter Bewerber für Ausbildungsplätze auch dringend erforderlich, urteilten die Albstädter Christdemokraten.

Finanzieren wolle man die als beitragsfrei geplante Kita-Pflicht über Einsparungen am Betreuungsgeld. Das Betreuungsgeld sei ohenhin „ein völlig ungeeignetes familienpolitisches Instrument ohne jeden praktischen Nutzen“, so die Albstädter CDU.

Quelle: Schwarzwälder Bote

(Foto: CDU Albstadt/www.albstadt.cdu-zollernalb.de)

Kommentare

  1. […] CDU Albstadt: Für Kindergartenpflicht – gegen Betreuungsgeld … […]

Kommentar schreiben