Chipkarte für Hartz-IV-Familien ab Mitte 2011

Chipkarte für Hartz-IV-Familien ab Mitte 2011
Bereits ab Anfang kommenden Jahres soll die Guthabenkarte für Kinder von Hartz IV-Empfängern in einigen Modellregionen eingeführt werden. Ab Mitte 2011 wird es den Plänen des Bundesarbeitsministeriums zufolge dann eine umfassende Pilotphase geben. „Wir wollen die Bildungschancen bedürftiger Kinder verbessern, um den Teufelskreis vererbter Armut zu durchbrechen“, sagte Ministerin Ursula von der Leyen (CDU) in Berlin. Die Chipkarte, mit der bedürftigen Kindern Zugang zu Bildungs-, Sport- und Vereinsangeboten gewährt werden soll, wird dem Konzept zufolge nicht mit einem Einheitsbetrag bestückt werden.
Stattdessen soll der Bedarf individuell festgestellt werden. Derzeit befindet sich das Konzept in der Diskussionsphase mit den Ländern, den Kommunen und den Wohlfahrtsverbänden.
Quelle: FAZ.net

Foto: Alexander Klaus/pixelio.deBereits ab Anfang kommenden Jahres soll die Guthabenkarte für Kinder von Hartz IV-Empfängern in einigen Modellregionen eingeführt werden. Ab Mitte 2011 wird es den Plänen des Arbeitsministeriums zufolge dann eine umfassende Pilotphase geben. „Wir wollen die Bildungschancen bedürftiger Kinder verbessern, um den Teufelskreis vererbter Armut zu durchbrechen“, sagte Ministerin Ursula von der Leyen (CDU) in Berlin.

Die Chipkarte, mit der bedürftigen Kindern der Zugang zu Bildungs-, Sport- und Vereinsangeboten gewährleistet werden soll, wird dem Konzept zufolge nicht mit einem Einheitsbetrag bestückt werden.

Stattdessen soll der Bedarf individuell festgestellt werden. Derzeit befindet sich das Konzept in der Diskussionsphase mit den Ländern, den Kommunen und den Wohlfahrtsverbänden.

Quelle: FAZ.net

(Foto: Alexander Klaus/pixelio.de)

Kommentare

Kommentar schreiben