NRW-CDU für verpflichtendes Vorschuljahr

NRW-CDU für verpflichtendes Vorschuljahr
Der CDU-Fraktionschef, Karl-Josef  Laumann plädiert für einen verpflichtenden Besuch des letzten Jahres vor der Einschulung. Zwar würden derzeit nur wenige Kinder das letzte Kita-Jahr nicht in Anspruch nehmen, unter ihnen seien aber überproportional viele Migranten. Und gerade für sie sei der Besuch einer Kita sehr sinnvoll. Auch die stellvertretende CDU-Landesvorsitzende Ursula Heinen unterstützt diesen Vorschlag.
Der bisherige Integrations- und Familienminister Armin Laschet hatte eine Kita-Pflicht für das letzte Jahr immer abgelehnt.
Die neue Familienministerin Ute Schäfer (SPD) lehnt ein Pflichtjahr bisher ebenfalls ab. Solange es keine Beitragsfreiheit gebe, könne man den Kita-Besuch nicht verpflichtend machen.
http://www.welt.de/die-welt/regionales/koeln/article9576891/Mehr-Kritik-wagen.html
http://www.bild.de/BILD/regional/koeln/dpa/2010/09/07/familienministerin-schaefer-gegen-kindergartenpflicht.html

Foto: Dieter Schütz/pixelio.deDer CDU-Fraktionschef  Karl-Josef  Laumann plädiert für eine Kita-Pflicht für das letzte Jahr vor der Einschulung. Zwar würden derzeit nur wenige Kinder das letzte Kita-Jahr nicht in Anspruch nehmen, unter ihnen seien aber überproportional viele Migranten. Und gerade für diese sei der Besuch einer Kita sehr sinnvoll. Auch die stellvertretende CDU-Landesvorsitzende Ursula Heinen unterstützt diesen Vorschlag.

Der bisherige Integrations- und Familienminister Armin Laschet hatte eine Kita-Pflicht für das letzte Jahr immer abgelehnt.

Die neue Familienministerin Ute Schäfer (SPD) lehnt ein Pflichtjahr bisher ebenfalls ab. Solange es keine Beitragsfreiheit gebe, könne man den Kita-Besuch nicht verpflichtend machen.

Quellen: Welt und Bild

(Foto: Dieter Schütz/pixelio.de)

Kommentare

Kommentar schreiben