Miriam Gruß (FDP): Anerkennung von Erziehungsleistung bei der Rente

Miriam GrußDie Vizevorsitzende und familienpolitische Sprecherin der FDP, Miriam Gruß, hat sich für eine bessere Förderung der Erziehungsleistung der Eltern ausgesprochen. Sie könne es sich z.B. vorstellen, Erziehungsleistungen in der „Rentenversicherung besser anzuerkennen“, sagte Gruß im Handelsblatt. Scharfe Kritik übte sie an der Betreuungsgeldzusage von Volker Kauder (CDU). Statt einer Barauszahlung des Betreuungsgeldes seien Gutscheine ebenso möglich.

Gruß, die selbst Mutter eines Sohnes ist, betonte, daß die Betreuung der Kinder daheim „nicht hoch genug geschätzt“ werden könne. Betreuung in der Kita dürfe aber deshalb nicht „verteufelt werden“, sie leiste einen wichtigen Beitrag. Derzeit sei das Betreuungsgeld ohnehin kein Thema, so Gruß.

Quelle: Handelsblatt

Kommentare

Kommentar schreiben