CSU-Vorstand einigt sich auf Frauenquote

Der CSU-Vorstand hat beschlossen, dem Parteitag zu empfehlen, in Bezirks- und Parteivorstand erstmals eine Frauenquote einzuführen. Künftig sollen 40 Prozent der Sitze mit Frauen besetzt werden. Für Kreis- und Ortsverbände soll die Regelung nicht verbindlich sei. CSU-Chef Horst Seehofer hatte sich für die Quote eingesetzt.
Die Vorsitzende der Frauen-Union, Angelika Niebler, sprach von einem „Riesenschritt“.
Mehr auf br-online.de und Focus.de

Foto: Alexander Hauk/pixelio.deDer CSU-Vorstand hat beschlossen, dem Parteitag zu empfehlen, in Bezirks- und Parteivorstand erstmals eine Frauenquote einzuführen. Künftig sollen 40 Prozent der Sitze mit Frauen besetzt werden. Für Kreis- und Ortsverbände soll die Regelung nicht verbindlich sei. Die Vorsitzende der Frauen-Union, Angelika Niebler, sprach von einem „Riesenschritt“.

Auch CSU-Chef Horst Seehofer hatte sich für die Quote eingesetzt.

Quelle: Focus.de

(Foto: Alexander Hauk/pixelio.de)

Kommentare

Kommentar schreiben