Arbeitgeberchef Hundt gegen Verlängerung des Mutterschutzes

Foto: (Dieter Hundt) bdp-online.deDer Chef der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Dieter Hundt, hat das Europäische Parlament aufgefordert, gegen eine Verlängerung des Mutterschutzes von 14 auf 20 Wochen bei vollem Lohnausgleich zu stimmen.  Die Wirtschaft und die öffentlichen Haushalte in Deutschland würden durch die geplante Neuregelung mit 1,7 Milliarden Euro zusätzlich belastet, so Hundt. Dafür bestehe angesichts des derzeitigen Schutzniveaus keine Notwendigkeit.

Der erforderliche Gesundheitsschutz sei mit der gegenwärtigen Regelung gewährleistet, sagte Hundt laut Bericht der Nachrichtenagentur „AFP“ gegenüber der Zeitung „Die Welt“.  Zudem könne eine Verlängerung der Mutterschutzfrist ein Einstellungserschwernis für Frauen darstellen.

FreieWelt.net

(Foto: (Dieter Hundt) bda-online.de)

Kommentare

  1. […] Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Dieter Hundt, hatte sich gegenüber der Tageszeitung „Die Welt“ gegen einen längeren Mutterschutz ausgesprochen. […]

Kommentar schreiben