Menschenrechts-Gerichtshof: Rechte leiblicher Väter gestärkt

Foto: Ramona Kitzmüller/pixelio.deIn einem aktuellen Urteil hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte biologische Väter in ihrem Recht gestärkt, Umgang mit ihren Kindern zu haben. Dieses Recht wiege schwerer als es bisher in Deutschland gehandhabt worden sei. Dem leiblichen Vater den Kontakt zu seinen Kindern zu verwehren, berücksichtige das Wohl der Kinder nicht ausreichend, begründeten die Richter in Straßburg ihre Entscheidung.

Dabei werde das Recht auf Privat- und Familienleben verletzt.

Im konkreten Fall hatte ein Nigerianer geklagt, seine zwei leiblichen Kinder sehen zu dürfen, die bei der Mutter und dessen Ehemann lebten. Dies hatte ihm das deutsche Gericht zuletzt mit der Begründung untersagt, er habe keine Verbindung zu den Kindern aufgebaut.

Der Anwalt des Nigerianers hofft nun auf einen „Passus im deutschen Recht, der einem leiblichen Vater grundsätzlich das Recht auf Kontakt zu seinen Kindern gewährt“. In Deutschland wird dem Kontakt bislang nur dann stattgegeben, wenn auch eine „sozial-familiäre Beziehung“ zu den Kindern besteht.

Quellen: Echo-online.de und Süddeutsche Zeitung

Foto: Ramona Kitzmüller/pixelio.de

Kommentare

  1. […] "SEB Immoinvest" wird endgültig aufgelöst Emotionen: 22* In Blogs gefunden: MenschenrechtsGerichtshof: Rechte leiblicher Väter gestärkt Kinderbetreuung in Europa Von Fortschritt Rückschritt und falschem Bewußtsein Stefan […]

Kommentar schreiben