Gutachten: Deutsche Lehrer überlastet und falsch ausgebildet

Gutachten: Deutsche Lehrer überlastet und falsch ausgebildet
Laut dem neuen Jahresgutachten des „Aktionsrats Bildung“ gibt es bei der Lehrerausbildung in Deutschland noch erhebliche Defizite. Die Aus- und Weiterbildung der Pädagogen müsse stärker an den Erkenntnissen der Unterrichtsforschung  ausgerichtet werden, die Praxisphasen im Studium sollten weiter ausgebaut werden, für das Referendariat würden zudem Standards und Evaluationsverfahren fehlen, bemängelt die Expertise. Besonders kritisch wird die Lehrerausbildung betrachtet, die ein „sehr diffuses Feld“ sei.

Foto: Dieter Schütz/pixelio.deLaut dem neuen Jahresgutachten des „Aktionsrats Bildung“ gibt es bei der Lehrerausbildung in Deutschland noch erhebliche Defizite. Die Aus- und Weiterbildung der Pädagogen müsse stärker an den Erkenntnissen der Unterrichtsforschung  ausgerichtet werden, die Praxisphasen im Studium sollten weiter ausgebaut werden, für das Referendariat würden zudem Standards und Evaluationsverfahren fehlen, bemängelt die Expertise.

Besonders kritisch wird die Lehrerausbildung betrachtet, die ein „sehr diffuses Feld“ sei.

Lehrerverbände wiesen das Gutachten zurück. Der Aktionsrat verbreite „dümmliche Stammtischparolen über Lehrer“, erklärte beispielsweise der Deutsche Lehrerverband laut Bericht der „Süddeutschen Zeitung“.

FreieWelt.net

Foto: Dieter Schütz/pixelio.de

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on TumblrEmail this to someone

Kommentare

Kommentar schreiben