Dr. Albin Nees: „Keine Spur von Entlastung für die Eltern“

Zehn Jahre und unzählige Reformen nach dem Pflegeurteil des Bundesverfassungsgerichts vom 3. April 2001 „sind Familien noch immer die Stiefkinder der Sozialversicherung. Keine Spur von Entlastung für die Eltern, die viel Liebe, Zeit und Geld in Erziehung und Bildung ihrer Kinder investieren und damit zugleich die Zukunftsfähigkeit der Sozialversicherung sicherstellen“, kristisiert der Präsident des deutschen Familienverbandes Dr. Albin Nees in einer aktuellen Presseerklärung. Die vom Verfassungsgericht geforderte familienfaire Reformierung der Sozialversicherungssysteme wartet bis heute auf ihre Umsetzung.
Zur Presseerklärung des Deutschen Familienverbandes

Bild: geralt/pixelio.de

Kommentare

Kommentar schreiben