Schröder wegen Betreungsgeld unter Druck

Wegen des immer noch ausstehenden Gesetzentwurfes zum Betreuungsgeldes machen nun führende Politiker der Unionsfraktion im Bundestag Druck auf Kristina Schröder (CDU). „Es ist die Aufgabe einer Regierung, solche Entwürfe zu schreiben. Wenn die Bundesfamilienministerin dies nicht zeitnah schafft, dann muss die Fraktion die Sache an sich ziehen“, sagte der Fraktionsgeschäftsführer der CSU-Landesgruppe, Stefan Müller, in der „Bild am Sonntag“.

Mehr dazu auf stern.de

Kommentare

Kommentar schreiben