Stefanie Selhorst ist für Betreuungsgeld – Statement

„Zu Hause ist ein jeder Mensch einmalig, unersetzlich, ganz verstanden und ganztags wichtiger als andere, fremde Menschen. Das Lebensgefühl der Sicherheit und Geborgenheit, das Gefühl auch, auserwählt zu sein, ist der Nährboden für Wurzeln und Flügel zugleich. Manchen Eltern ist es ganz wichtig, ihr Kind mit diesem Willkommens-Lied zu begrüßen und lange, lange zu beschenken. Dann wird es zu seinem ständigen Begleiter, seinem Schutzengel werden. Ich würde gerne in einem kulturellen Umfeld leben, das auch die sinnvollen aber vielleicht nicht zweckdienlichen Lebensentwürfe respektiert. Deshalb bin ich für ein Betreuungsgeld für Familien, die ihren Kindern so lange ihre Zeit schenken wollen, bis diese gesättigt sind – ein Leben lang.“

——————————————

Zur Person: Stefanie Selhorst ist Mutter von drei Kindern und Buchautorin „Nur. Ein Essay zum Beruf“.

Kommentare

Kommentar schreiben