Dr. Sprich gegen Kollektivierung und Verstaatlichung der Kindererziehung – Statement

„Wir brauchen das Betreuungsgeld als starkes Signal gegen die fortschreitende Kollektivierung und Verstaatlichung der Kindererziehung. Ein Staat, der einseitig die kollektive Erziehung fördert, beschädigt die Institution der Familie als Grundlage einer freiheitlichen Gesellschaft.“ 

———————————
Zur Person: Dr. Christoph Sprich ist Diplom-Volkswirt und Referent bei einem Spitzenverband der deutschen Wirtschaft. Hier äußert der Autor ausschließlich seine private Meinung. Vater von vier Kindern.
http://sprich.blogspot.com

Kommentare

Kommentar schreiben