Weitere Verzögerungen beim Betreuungsgeld?!

Eigentlich sollte das Betreuungsgeld längst beschlossene Sache sein. Nach den Vorstellungen der FDP wird es nun noch weitere Verzögerungen geben: Im Gespräch mit Deutschlandradio verwies FDP-Generalsekretär Patrick Döring darauf, daß im Koalitionsvertrag nicht nur die Einführung des Betreuungsgeldes, sondern auch die Überprüfung der vorhandenen familienpolitischen Leistungen vereinbart worden sei. Vor der „Erfindung“ neuer Leistungen müßten die vorhandenen Leistungen zunächst auf ihre „Effizienz“ hin überprüft werden, so Döring.

Als Schwerpunkt neuer Maßnahmen wünsche sich die FDP zudem mehr Bildung als Betreuung. Das Betreuungsgeld dürfe die Neuverschuldung des Bundeshaltes nicht weiter anheben. Der Einführung des Betreuungsgeldes werde die FDP nur zustimmen, wenn die Kosten dazu an anderer Stelle eingespart werden. Döring selbst hat dazu keine Vorschläge anzubieten. Er sieht allein seine Koalitionspartner in der Pflicht. Die FDP legt nur die Hürden auf.

Quelle: Deutschlandradio

Foto: Patrick Döring / www.patrick-doering.de


						

Kommentare

  1. […] Foto: action pressJennifer BrandelWeyland CDUCSU und FDP haben beschlossen die Praxisgebühr Weitere Verzögerungen beim Betreuungsgeld FamilienSchutzdeEigentlich sollte das Betreuungsgeld längst beschlossene Sache sein Nach den Vorstellungen der […]

Kommentar schreiben