Kinder von Erzieherinnen zum Schlafen gefesselt

In einer thüringischen Kinderkrippe sollen mehrere Kinder von Erzieherinnen zum Schlafen gefesselt und mit Tüchern bedeckt worden sein. Eine Schülerin deckte den Skandal auf. Sie hatte ein Praktikum in der Kinderkrippe gemacht. Drei Frauen wurden fristlos entlassen, weil sie das Wohl der Kinder gefährdet hatten. Die bekanntgewordenen Fälle betreffen Kinder zwischen null und zwei Jahren.

Der Focus zitiert die zuständige Fachdienstleiterin des Landkreises Altenburg: „Sie haben die Kinder beim Schlafen eingewickelt und zugeschnürt, damit sie ruhig bleiben“. Volker Kibisch, der Geschäftsführer der örtlichen Volkssolidarität, zeigte sich schockiert von den Zuständen. Die Volkssolidarität ist Träger des Kindergartens. Es habe keinen Anlass gegeben, den Erzieherinnen zu misstrauen. Den Eltern der Kinder wurde  eine psychologische Betreuung angeboten.

Quelle: Focus

Bild: Heinrich Hofmann, Daumenlutscher

Kommentare

Kommentar schreiben