Frauen tragen die Hauptlast der Pflege in Deutschland

Eugen Brysch, Vorstand der Patientenschutzorganisation Deutsche Hospiz Stiftung, mahnt zu einer Reform der Pflege von Alten und Kranken. Weder die Reform der Pflege noch die Reform der Rente gingen auf die Tatsache ein, dass Frauen die Hauptlast der Pflege in Deutschland tragen und dass es in der Regel alte Frauen sind, die alte Menschen pflegen.

Auf der Strecke bleibe die Sorge für sich selbst: der berufliche Aufstieg, die eigene Alterssicherung und die persönliche Lebensgestaltung. „Wären es Männer, die diese Lasten tragen müssten“, so Brysch, „hätte die Politik schon längst eine umfassende Lösung gefunden. Im Gesundheitswesen werden jährlich etwa 280 Milliarden Euro ausgegeben. Für die pflegenden Frauen bleiben maximal sechs Milliarden Euro übrig.

Quelle: Deutsche Hospiz Stiftung

Foto: Eugen Brysch, www.hospize.de

Kommentare

Kommentar schreiben