Verfassungsgericht: Homosexuelle haben Adoptionsrecht

Die Erosion des grundgesetzlichen Schutzes von Ehe und Familie schreitet in Deutschland unaufhaltsam voran. Das Bundesverfassungsgericht hat heute entschieden, dass Homosexuelle die Kinder des homosexuellen Partners, die dieser in die neue Lebensgemeinschaft mitgebracht hat, adoptieren dürfen. Bisher war die »Sukzessivadoption« nur heterosexuellen Paaren erlaubt. 

Die Grünen haben bereits vor dem Spruch des höchsten deutschen Gerichts angekündigt, einen entsprechenden Gesetzentwurf in den Bundestag einzubringen. In ihm soll nicht nur die Sukzessivadoption geregelt werden, sondern auch die Adoption von Kindern durch Paare. Die ist von der aktuellen Entscheidung des Gerichts nicht betroffen, weil niemand geklagt hat.

Kommentare

Kommentar schreiben