Sportler: Krippen­be­treu­ung hat mir ge­schadet

Sven Hannawald war ein bekannter, erfolgreicher Skispringer, der es bis zu Olympiagold geschafft hatte. Doch um welchen Preis errang er seine Siege? Vor neun Jahren erlitt er einen Zusammenbruch, einen so genannten Burn-out. »Ich war ein totales körperliches Wrack«, sagt er über diese Zeit. Er verbachte lange Zeit in einer psychosomatischen Klinik, war suizidgefährdet. Inzwischen hat er sich wieder erholt, konnte seine Autobiografie schreiben, die dieser Tage im Verlag Zabert Sandmann erscheint. 

Mitverantwortlich für seine Probleme war die Krippenerfahrung, die er in der DDR machen musste – gerade einmal mit sechs Monaten wurde er von seinen Eltern entfremdet. »Da habe ich einen Knacks erlitten. Dadurch hatte ich später Probleme, Menschen nah an mich heranzulassen, weil ich keinen Verlust erleiden wollte.« Jetzt ist Hannawald wieder »im Leben gelandet« – ein Glück!

 

Foto: Siebbi / Wikimedia Commons / CC BY 3.0 (Ausschnitt)

Quelle: FreieWelt.net

Kommentare

Kommentar schreiben