Kampagne gestartet: Lunacek-Bericht stoppen – gleiches Recht für ALLE!

Der sog. »Lunacek-Berichts« sorgt für erneuten Wirbel im EU-Parlament. Gefordert werden Sonderrechte für LGBTI-Personen und die Anerkennung der »Homo-Ehe«. Die Initiative Familienschutz hat jetzt die Kampagne »Lunacek-Bericht stoppen – gleiches Recht für ALLE!« auf EUCheck.org gestartet.

Nachdem der Estrela-Bericht erfolgreich verhindert wurde, droht im EU-Parlament jetzt ein neuer Vorstoß mit dem »EU-Fahrplan zur Bekämpfung von Homophobie und Diskriminierung aufgrund von sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität« der grünen Abgeordneten Ulrike Lunacek, kurz »Lunacek-Bericht«. Dieser zielt darauf, LGBTI-Personen (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle und Intersexuelle) faktisch eine privilegierte rechtliche Stellung innerhalb der EU zu verschaffen. Am 4. Februar werden die EU-Abgeordneten über diesen »Lunacek-Bericht« abstimmen.

Dazu haben wir auf unserem neuen Online-Portal EUCheck.org die Kampagne »Lunacek-Bericht stoppen – gleiches Recht für ALLE!« gestartet. Machen Sie jetzt mit und fordern Sie die deutschen Abgeordneten auf, unbedingt gegen den »Lunacek-Bericht« zu stimmen und bis zum 29. Januar einen Alternativen Entschließungsantrag einzubringen:

  • E-Mail-Petition unterschreiben und mit nur einem Klick den wichtigsten deutschen MdEPs schicken, direkt ins Büro oder aufs Smart-Phone, hier .
  • E-Mai-Petition an Abgeordnete Ihrer Wahl schicken, hier.

Den »Lunacek-Bericht« im Wortlaut finden Sie hier. Weitere Hintergrundinformationen erfahren Sie in diesem Artikel: Abgeordnete Lunacek plant Sonderrechte für Homosexuelle.

Bitte beteiligen Sie sich an unserer Kampagne, auch wenn Sie bereits an anderen Aktionen teilgenommen haben. Es kommt jetzt darauf an, den Protest über viele Kanäle zu organisieren.

Mit herzlichem Dank, Ihre

Hedwig von Beverfoerde


Kommentare

  1. Heike Reeps sagt:

    Bitte stoppt das.

  2. Peter Omeljan sagt:

    Wie Lange noch !!!

  3. hildegard Tscholl sagt:

    Wenn schwarz nicht mehr schwarz ist und weiß nicht mehr weiß, dann ist klar, dass falsche Mächte am werk sind. das war schon in der Vergangenheit bei anderen Ideeologien so. Bitte lasst es nicht zu, dass so viel Leid und Elend auf offenen Schleichwegen verursacht wird

Kommentar schreiben