Gestresste Eltern = Kranke Kinder

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Jedes fünfte Kind leidet in Deutschland unter einer schlechten Gesundheit. Gründe sind fehlende Harmonie in den Familien und gestresste Eltern.

Einer Studie der Krankenkasse AOK zufolge ist leidet jedes fünfte Kind in Deutschland an gesundheitlichen Beschwerden. Im Rahmen der Studie „Gesunde Kinder – gesunde Zukunft“ befragte die AOK 1503 Mütter und Väter. Diese berichten von Einschlafstörungen, Gereiztheit, Bauchschmerzen, Kopf- und Rückenschmerzen, Unwohlsein und weiteren Beschwerden.

Kinder leiden besonders unter einer angeschlagenen Gesundheit. Gesunde Kinder hätten weniger Probleme in Schulen und Kindertagesstätten. Die Autoren stellen fest, dass 55 Prozent aller gesunden Kinder in letzter Zeit gut zurechtkamen, aber nur 39 Prozent der Kinder mit Beschwerden.

Die Wissenschaftler machen den Hauptgrund für gesundheitliche Beschwerden im familiären Klima aus. In harmonischen Familien würden demnach gesunde Kinder aufwachsen. Sind Eltern mit ihrem Familienleben unzufrieden, ist die Rate der gesundheitlichen Probleme bei den Kindern um 16 Prozent höher.

Ein weiteres Gesundheitsrisiko sei der Stress der Eltern. Sind diese im Beruf oder anderweitig zeitlich stark eingebunden, würden bei den Kindern merklich häufiger Krankheitssymptomatiken auftreten, so die Studie.

Die Autoren fanden auch heraus, dass alleinerziehende Eltern und deren Kinder gegenüber intakten Familien klar im Nachteil sind.

Kommentare

Kommentar schreiben