EU: Kein zweiter Estrela – stoppt Tarabella-Bericht! Jetzt Online-Petition unterzeichnen

10414902_862729790432133_8913259182123279415_nWir haben als Initiative Familienschutz in Zusammenarbeit mit der Initiative Entscheidung fürs Leben die Petition „Kein zweiter Estrela – stoppt Tarabella!“ gestartet. Der Tarabella-Bericht zielt darauf ab, ein Recht auf Abtreibung zu errichten und greift in die innersten Angelegenheiten und das Selbstbestimmungsrecht von Familien ein. Deshalb jetzt Petition hier unterschreiben

Ende 2013 haben wir mit tausenden Bürgern den Estrela-Bericht im Europäischen Parlament verhindert. Dies war ein sehr wichtiger Sieg für die Bürgerbeteiligung, für die Subsidiarität und die Menschenwürde in der EU. Dank europaweiter Anstrengungen konnten wir damals den Versuch, den Mitgliedsländern der EU ein „Recht auf Abtreibung“ sowie eine übergriffige Sexualerziehung in Kitas und Schulen vorzugeben, stoppen.

Doch nun will der sozialistische EU-Abgeordnete Marc Tarabella erneut das Prinzip der Subsidiarität bezüglich der „sexuellen und reproduktiven Gesundheit“ aushöhlen, indem er das „Recht auf Abtreibung“ – eines der Kernthemen des Estrela-Berichts – abermals auf die politische Tagesordnung bringt. Zudem fordert er u.a. „Männer und Frauen auf, die beruflichen, familiären und sozialen Verpflichtungen insbesondere dann, wenn es um die Betreuung von abhängigen Personen und Kindern geht, ausgewogener aufzuteilen“ und will damit in die innersten Privatangelegenheiten von Familien eingreifen.

Marc Tarabella ist gegenwärtig Berichterstatter des EU-Parlaments über die „Gleichstellung von Frauen und Männern in der Europäischen Union“. Den Frauenausschuss hat der Berichtsentwurf am 20. Januar 2015 bereits erfolgreich passiert. Am 9. und 10. März 2015 soll im Plenum in Straßburg über den Tarabella-Bericht debattiert und abgestimmt werden.

Wir haben deswegen als Initiative Entscheidung fürs Leben in Zusammenarbeit mit meiner Initiative Familienschutz mehrere Aktionen bis zum 9. März geplant. Zum Auftakt bitte ich Sie, die folgende Petition „Kein zweiter Estrela – stoppt Tarabella!“ zu unterzeichnen – Petition hier unterschreiben. Bitte verbreiten Sie diese Petition in Ihren Verteilern unbedingt weiter und teilen Sie die Aktion auch via Facebook hier. Über die nächste Aktion informieren wir Sie in der nächsten Woche.

Kommentare

  1. Andreas Adam sagt:

    Übrigens – wer gegen Abtreibung ist, sollte auch gegen Organspende nach dem Hirntod sein.
    Dieser sog. Hirntod ist nicht der Tod.
    Das wissen auch die Ärzte.
    Man bedenke: die Schulmedizin bei uns ist längst ein Wirtschaftsbereich geworden. Und eine Medizin, die wie Dr. Frankenstein Organe aus sterbenden Menschen in Kranke Menschen verpflanzt ist auch in der Lage aus einem Mann eine Frau zu machen und umgekehrt (übrigens auch ein wirtschafts-medizinischer Bereich – mit Zukunftspotential)

Kommentar schreiben