Reinhold Sendker , CDU: »Vater und Mutter das Beste für das Kind«

Foto: Sven Teschke / Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 deFoto: Sven Teschke / Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 de

Der nordrhein-westfälische CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker hält an seiner Position »gegen die Gleichstellung« homosexueller Paare in der Ehe fest. Nur die Partnerschaft, die auf Kinder ausgerichtet sei, sollte vom Staat gefördert werden, so Sendker. Lesen Sie hier seine ganze Antwort.

Sehr geehrte (…),

vielen Dank für Ihre Mail. Sie brauchen keine Sorge haben, dass ich meine Position ändern werde. Auch nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts seinerzeit habe ich gegen die Umsetzung dieser Entscheidung votiert.

Was die Gleichstellung in der Ehe anbelangt, bleibt es für mich dabei:
unter den heute bekannten Partnerschaften ist diejenige, die auf Kinder ausgerichtet ist, diejenige, die der Staat fördern sollte. So ähnlich hat es auch der ehemalige Kölner Kardinal Joachim Meißner formuliert. Insofern werde ich weiter gegen die Gleichstellung votieren.

Dass Mann und Mann oder Frau und Frau sehr wohl Kindererziehung leisten können, dem widerspreche ich nicht. Aber, die Frage, welches ist für das Kind die beste Erziehung, ist ganz eindeutig mit Vater und Mutter zu beantworten!

Nochmals vielen Dank für Ihre Mail, Ihnen alles Gute!

Mit den besten Grüßen nach Telgte
Ihr
Reinhold Sendker MdB

Kommentare

Kommentar schreiben