Erleichterte Abtreibung stoppen: Jetzt Flugblatt und Petition bestellen

Die Bundesfamilienministerin hat die Hürden für eine Abtreibung stark gesenkt: Aktuell genügen ein Telefonanruf oder ein Online-Videogespräch und die Frauen erhalten die schriftliche Tötungserlaubnis für ihr ungeborenes Kind bequem per Post oder Mail. Mit dieser todbringenden Neuregelung ist Ministerin Giffey der Abtreibungslobby im Bundestag weit entgegengekommen. Die Corona-Krise wird mißbraucht, um den ethischen Dammbruch zu vollziehen.

Bundesgesundheitsminster Jens Spahn hat sich zum Lebensschutz bekannnt. Fordern Sie ihn mit dieser Petition auf, der Abtreibungslobby im Bundestag entgegen zu treten. Die erleichterte Abtreibung muss beendet werden. Sie darf nach der Corona-Krise nicht zur neuen Normalität werden. Bestellen Sie jetzt unsere Petition:

Telefonisch oder per Fax an
Tel: 030-8862 6896
Fax: 030-3470 6264

oder via Mail
kontakt@familien-schutz.de

Bitte beachten Sie, daß wir folgende Informationen für Ihre Bestellung unbedingt benötigen:
Ihren vollständigen Namen, Ihre Postadresse und die Anzahl der gewünschten Bestellexemplare. Andernfalls ist ein Versand leider nicht möglich.

Kommentare

  1. Peter Omeljan sagt:

    Leben Schützen

Kommentar schreiben