Anschlag auf Menschenwürde und Lebensrecht: EU erklärt Abtreibung zu einem Grundrecht

Das EU-Parlament hat dem sogenannten Matic-Bericht zugestimmt. In dem Bericht wird die Tötung ungeborener Kinder zur normalen Gesundheitsversorgung von Frauen und damit zu einem Grundrecht erhöht. Lebensschutzorganisationen und die Kirche reagierten entsetzt auf den EU-Beschluss.

Es waren 378 Ja-Stimmen zu 255 Nein-Stimmen: Kurz vor der Sommerpause des EU-Parlaments nahm die Mehrzahl der Abgeordneten den sogenannten Matic-Bericht an (so benannt nach dem Abgeordneten Predrag Fred Matic, der den Bericht vorgelegt hat). Mit diesem Beschluss erklärt das Parlament, daß neben der schrankenlosen Migration nun auch Abtreibung als Grundrecht zur offiziellen Doktrin der EU gehört.

Im Detail fordert der Bericht die Mitgliedsländer auf, Abtreibung umfassend zu legalisieren und als Teil der normalen Gesundheitsfürsorge zu etablieren. Im Bericht wird »bedauert«, daß in manchen Ländern Ärzte und Kliniken von einer Gewissensklausel Gebrauch machen dürfen, die es ihnen erlaubt, aus religiösen oder anderen Gründen keine Abtreibung durchzuführen. Darüber hinaus wendet sich der Bericht gegen Genitalverstümmelungen bei Mädchen und gegen Zwangsverheiratungen.

Die Kirche und christliche Lebensschutzorganisationen reagierten entsetzt auf die Beschlussfassung Brüssels. »Wie kann ein Europa, das christliche Wurzeln hat und die Menschenwürde an die erste Stelle setzt, nur Abtreibung als ein Grundrecht ansehen?« kommentierte der Generalsekretär der EU-Bischofskommission Manuel Barrios Prieto das Votum. Besorgt nimmt Prieto die Kritik des Berichts am Gewissensvorbehalt für Ärzte und Kliniken zur Kenntnis. Hiermit würde in fundamentaler Weise gegen das Grundrecht auf Meinungs- und Gewissensfreiheit verstoßen. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hingegen schweigt. Eine Sprecherin teilte mit, daß die EKD keine Stellungnahme zum Brüsseler Votum veröffentlichen werde.

Deutliche Worte gegen den EU-Beschluss äußerten der Vorsitzende der Vereinigung Ärzte für das Leben, Prof. Paul Cullen, und die Bundesvorsitzende der »Aktion Lebensrecht für Alle« (ALFA), Cornelia Kaminiski. Sie bezeichnete die Erhöhung der Abtreibung zu einem Grundrecht als »eine Schande für Europa«. Prof. Cullen sieht die im Bericht angedeutete Beschneidung der Gewissensfreiheit als Alarmsignal für die europäischen Ärzte. Der Matic-Bericht reklamiere die Menschenrechte für sich, sei aber selbst einer der größten Angriffe auf die Menschenrechte in Europa seit Jahren.

In der IDEA wurde Jean-Paul Van de Walle zitiert. Der für die Menschenrechtsorganisation ADF International (Allianz zur Verteidigung der Freiheit) in Brüssel tätige Jurist sagte dem Blatt zufolge, dass die Entscheidung Brüssels nicht mit einer gesetzlichen Regelung zu vergleichen sei. So habe der Beschluss keinerlei „bindende Wirkung“ für die Mitgliedsstaaten, die europäischen Bürger oder die europäischen Institutionen.

Kommentare

  1. gemnick sagt:

    In diesem Zusammenhang von einem Menschenrecht zu sprechen, ist dummes Zeug und zeigt totale Unwissenheit. Normalerweise wird der Körper erst bei der Geburt von einem geistigen Wesen, einer Seele, einem Geist (unsterblich) übernommen. Bis dahin wird der Fötus von der Mutter am Leben erhalten. Es kommt allerdings auch vor, daß der Fötus schon vorher beseelt wird. Solange das Kind/der Fötus nicht beseelt ist, kann keiner Schaden nehmen – vielleicht die Mutter, die aufgrund einer Abtreibung meint, daß es eine schädliche Handlung sei, ein Verstoß, ein Verbrechen gegen das Überleben sei. Darüber hinaus kann es bei schweren, absehbaren Mißbildungen ein Segen sein, daß keine Seele den Körper übernimmt, um der potentiellen Seele ein leidvolles Leben und der Familie und der Gesellschaft Aufopferung zu ersparen. Diese Gesellschft muß endlich wieder lernen, was Nachhaltigkeit auch im geistigen Bereich bedeutet, d.h. was langfristig für den gesunden Erhalt eines Volkes wichtig ist. Dies wird allerdings sehr stark erschwert durch unser bestehendes, ausschließlich materiell gesprägtes Ausbildungssystem, das uns stets eintrichert, daß es nur ein Leben gäbe und der Mensch nur aus einem Stück Fleisch bestünde. Heben Sie mal Ihren rechten Arm! WER hat den bewegt??? Ich?! – haben Sie das Gefühl, lediglich ein Stück Materie zu sein? – haben Sie schon einmal einen Pflasterstein gesehen, der sich bewegt?

Kommentar schreiben