Starker Auftakt in Hannover: 1.200 Menschen bei der DEMO FÜR ALLE

Wir haben den Sprung nach Niedersachsen geschafft! Über 1200 Menschen demonstrierten am Samstag mit uns friedlich und in guter Stimmung in Hannover. Die Gegendemonstration eines eigens gegen uns gegründeten Aktionsbündnisses konnte gerade einmal 250 Leute auf die Straße bringen. Fotos von unserer Demo gibt es hier. Eine Presseschau hier[mehr]


Kurzvideo: Tolle Eindrücke von der ersten DEMO FÜR ALLE in Hannover


Verstaatlichung der Erziehung

Foto: Dieter Schütz/pixelio.de

Vor einer Verstaatlichung der Erziehung warnte die frühere DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld gestern in Bonn. Der massive Ausbau der Kinderbetreuung insbesondere im Kleinkindbereich erinnere sie sehr an die staatlichen Betreuungssysteme in der früheren Sowjetunion und in der DDR. Mit allen Mitteln will die neue rot-rot-grüne Regierung in Thüringen diese Entwicklung ganz offensichtlich beschleunigen, wie ein Blick in den neuen Thüringer Koalitionsvertrag zeigt: [mehr]


„Sexuelle Vielfalt“ vom Kultusausschuß diskussionslos beschlossen – Deshalb: DEMO FÜR ALLE am 22.11. 14 Uhr Hannover

Am vergangenen Freitag wurde der rot-grüne Entschließungsantrag zum Thema sexuelle Vielfalt in der Schule mit den Stimmen von SPD, Grünen und FDP vom Kultusausschuß angenommen und an den niedersächsischen Landtag übergeben. Weder wurden dazu Experten gehört, noch wurde über die insgesamt 36 eingegangenen Stellungnahmen verschiedener Verbände und Einzelpersonen diskutiert. Sie wurden allesamt mit einem Satz als “erledigt” beschlossen. Der alternative Antrag der CDU wurde ebenfalls abgelehnt. [mehr]


Widerstand gegen »Sexualpädagogik der Vielfalt« wächst

Behörden gehen auf Distanz zum Buch »Sexualpädagogik der Vielfalt«, Eltern wehren sich, Experten warnen. Kommt Bewegung in die Debatte um schamverletzende Unterrichtsmethoden? [mehr]


Auf zur DEMO FÜR ALLE am 22. November 14 Uhr nach Hannover! Der Norden braucht unsere Unterstützung

In Niedersachsen brennt es. Dort steht aktuell der Entschließungsantrag „Schule muss der sexuellen Vielfalt und geschlechtlicher Identitäten gerecht werden“ auf der Tagesordnung des Landtags. Unter dem Druck der Homo-Lobby will die rot-grüne Regierung damit „sexuelle Vielfalt“ und ihre Gender-Agenda in den Unterrichtsalltag der Kinder integrieren. Deshalb müssen wir jetzt handeln:  [mehr]


Hamburg zieht Lehrwerk »Sexual­pädagogik der Vielfalt« zurück

Das umstrittene Buch »Sexualpädagogik der Vielfalt« wird Lehrern in Hamburg nicht mehr zur Lektüre empfohlen. Das Hamburger Lehrerinstitut nahm eine Liste zur Überarbeitung vom Netz. [mehr]


Gender statt Geschichte – Berlin schafft Geschichts­unterricht ab

Foto: charlottesommerschuh/flickr.com/CC BY-NC-SA 2.0

Schüler offenbaren zunehmend Schwächen im Wissen über historische Daten. Trotzdem schafft Berlin den Geschichtsunterricht in den Klassen 5 und 6 ab. Dafür kommt ein Fach Gesellschaftswissenschaften. [mehr]


»Gender-Ideologie und sexuelle Vielfalt« – Impulsreferat von Prof. Wolfgang Leisenberg auf dem Forum Familie 2014 in Stuttgart


Bildergalerie Forum Familie 2014 »Sexuelle Vielfalt und Gender Mainstreaming in der Schule« am 18.10.14 in Stuttgart

Am Vorabend der erfolgreichen DEMO FÜR ALLE am 19.10.14 in Stuttgart hatte die Initiative Familienschutz zum Forum Familie 2014 in das Alte Schloss in Stuttgart geladen. Mehr als 150 Gäste waren der Einladung zur Podiumsdiskussion mit dem Titel »Sexuelle Vielfalt und Gender Mainstreaming in der Schule« gefolgt. [mehr]